Elternteilzeit - Teilzeit während der Elternzeit

 Information 

1. Allgemeines

Arbeitnehmer, die Elternzeit in Anspruch nehmen, haben die Möglichkeit, auf Antrag gegenüber dem Arbeitgeber eine Verringerung der Arbeitszeit zu verlangen.

Voraussetzung hierfür ist gem. § 15 BEEG (Gesetz zur Elternzeit und zum Elterngeld), dass ein Anspruch auf Elternzeit besteht und gegenüber dem Arbeitgeber ein schriftlicher Antrag auf eine zulässige Verringerung der Arbeitszeit gestellt wird. Zulässig ist eine Erwerbstätigkeit des Elternteils, wenn die wöchentliche Arbeitszeit 30 oder weniger Stunden im monatlichen Durchschnitt betragen soll. Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben dann innerhalb von vier Wochen eine Einigung darüber zu erzielen, in welchem Umfang die Verringerung der Arbeitszeit erfolgen soll und wie die verbliebene Arbeitszeit auf die einzelnen Arbeitstage verteilt werden soll.

Praxistipp:

Nach dem BEEG kann eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter nur eine Reduzierung der persönlichen Arbeitszeit verlangen - somit besteht kein Anspruch,


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?