Befristung - Beendigung

 Information 

1. Allgemeines

Befristete Arbeitsverhältnisse enden in der Regel durch Zeitablauf. Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit, einen befristeten Arbeitsvertrag zu kündigen. Vorausgesetzt, die Vertragsparteien haben diese Möglichkeit in ihrem Arbeitsvertrag vereinbart oder es gibt Anlass für eine fristlose Trennung.

2. Beendigung durch Zeitablauf

Der kalendermäßig befristete Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit (§ 15 Abs. 1 TzBfG).

Beispiel:

Barfrau Rosy R und Barbesitzer Carlo C vereinbaren eine befristete Neueinstellung für die Zeit vom 01.03. bis einschließlich 31.10. Rosys Vertrag läuft nach acht Monaten mit dem 31.10. aus.

Ihr Arbeitsvertrag ist bis zu diesem Zeitpunkt kalendermäßig befristet. Er endet ohne Weiteres Zutun ganz automatisch einfach durch Zeitablauf.

Praxistipp:

In der Regel wissen beide Parteien, wann ihr Arbeitsvertrag ausläuft. Ein Arbeitnehmer, der befristet eingestellt ist, knüpft jedoch gewissen Erwartungen an sein Verhalten und die Zukunft. Vor allem dann,


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?