Anrechnung von Berufsschulzeiten - Erwachsene

 Information 

1. Allgemeines

Der Berufsschulbesuch Erwachsener warf lange Zeit in puncto Anrechnung auf die Ausbildungszeit ein besonderes Problem auf: Die für Jugendliche maßgeblichen Anrechnungsbestimmungen des § 9 Abs. 2 JArbSchG galten für sie nicht (s. dazu das Stichwort Anrechnung von Berufsschulzeiten - Jugendliche). Das BBiG ließ Ausbildende hier früher ebenfalls im Stich - und so lag vieles im Argen. Bis zum 01.01.2020 - ab da schlug das "Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung" (BGBl. I 2019, S. 2522 ff.) mit einer nun in § 15 BBiG verankerten Anrechnungsregelung für erwachsene BBiG-Auszubildende durch.

Praxistipp:

Unter jugendlichen und erwachsenen Auszubildenden kommt im Betrieb schnell Missstimmung auf, wenn der Schulbesuch erwachsener Auszubildender auf eine andere Höchstausbildungs/arbeits/zeit angerechnet wird als der minderjähriger Auszubildender. Um das zu vermeiden, sollten sich Ausbilder möglicherweise einheitlich an den JArbSchG-Regeln und der 40-Stunden-Woche ausrichten (s. dazu Gliederungspunkt


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?