Checkliste - Arbeitsschutz: Pflichtuntersuchung - Gefahrstoffe

 Arbeitshilfe 

Pflichtuntersuchungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Gemäß § 4 der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) sind bei der Arbeit mit den in dem Anhang zur ArbMedVV aufgeführten Gefahrstoffen Pflichtuntersuchungen vorgeschrieben, wenn

  • der Arbeitsplatzgrenzwert nach der Gefahrstoffverordnung nicht eingehalten wird oder

  • eine wiederholte Exposition nicht ausgeschlossen werden kann und der Gefahrstoff ein krebserzeugender oder erbgutverändernder Stoff oder eine Zubereitung der Kategorie 1 oder 2 im Sinne der Gefahrstoffverordnung ist oder die Tätigkeiten mit dem Gefahrstoff als krebserzeugende Tätigkeiten oder Verfahren Kategorie 1 oder 2 im Sinne der Gefahrstoffverordnung bezeichnet werden oder

  • (soweit die genannten Gefahrstoffe hautresorptiv sind) durch direkten Hautkontakt eine Gesundheitsgefährdung besteht.

Dies gilt ebenfalls für die folgenden sonstigen Tätigkeiten mit Gefahrstoffen:

  1. a)

    Feuchtarbeit von regelmäßig vier Stunden oder mehr je Tag,

  2. b)

    Schweißen und Trennen von Metallen


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?