Rechtsanwalt - Pflichten des Mandanten

 Information 

1. Allgemeines

Der Anwalt ist immer nur so gut wie der Fall und sein Mandant. Die Lösung von Rechtsfragen ist zwar seine Sache. Das will aber nicht heißen, dass der Rechtsuchende keine Mitwirkungspflichten hat. Er muss seinem Anwalt die passenden Tatsachen schildern und die richtigen Beweismittel beibringen. Dazu gehört es vor allem, dass der Mandant ihm alle Unterlagen zur Verfügung stellt, die für seinen Fall wichtig sind.

Praxistipp:

Für das Verhältnis Anwalt/Mandant ist auf beiden Seiten ein gewisses Grundvertrauen nötig. Der Mandant muss sich auf seinen Anwalt verlassen können - und umgekehrt. Es reicht eben nicht aus, dem Anwalt nur zu sagen, was man möchte und dass man alles beweisen könne. Der Mandant muss die Beweise auch vorlegen und seinen Anwalt mit den erforderlichen Informationen ausstatten. Vor Gericht


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?