Elternzeit - Urlaubsansprüche

 Information 

1. Allgemeines

Arbeitnehmer, die Elternzeit nehmen, fallen für den Betrieb längerfristig aus. Da in dieser Zeit aber nur die Hauptpflichten aus dem Arbeitsverhältnis ruhen, musste festgelegt werden, ob daneben auch ein Anspruch auf Erholungsurlaub besteht. § 17 BEEG regelt im Wesentlichen, dass dies nicht der Fall ist. Dabei sind jedoch differenzierte Detailregelungen zu beachten. Der Beitrag informiert Sie über die Einzelheiten.

2. Kürzung des Erholungsurlaubs

2.1 Grundsätzliches

Nach § 17 Abs. 1 BEEG kann der Arbeitgeber den Erholungsurlaub je vollem Monat der Elternzeit um ein Zwölftel kürzen.

Diese Regelung ist auch europarechtskonform und deshalb mit höhererangigen Recht vereinbar, (EuGH, 04.10.2018 – C-12/17). Das Urteil hat somit keine praktischen Auswirkungen auf die bestehende Rechtslage.

Praxistipp:

Die Kürzung des Urlaubs muss gegenüber dem Arbeitnehmer erklärt werden. Diese Erklärung ist an keine Frist und an keine Form gebunden und kann ggf. auch noch nach Rückkehr aus der Elternzeit


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?