Personalakte - Einsichtnahme

 Information 

1. Allgemeines

Die Personalakte enthält alle relevanten Informationen, die das Arbeitsverhältnis betreffen. Arbeitgeber in der Privatwirtschaft sind nicht verpflichtet, Personalakten zu führen. Sie müssen jedoch bestimmte Dokumente, die sie für die Erfüllung ihrer gesetzlichen Pflichten im Zusammenhang mit Arbeitsverhältnissen benötigen, aufbewahren. Da diese Unterlagen die Interessensphäre des Mitarbeiters tangieren und darüber hinaus sensible persönliche Daten enthalten können, hat er ein gesetzliches Recht auf Einsichtnahme in die Personalakte. Der Beitrag informiert Sie über alle wichtigen Details.

2. Personalakte

Der Begriff "Personalakte" ist nicht gesetzlich definiert. Nach der Rechtsprechung gehören hierzu alle Dokumente, die die persönlichen und dienstlichen Verhältnisse des Mitarbeiters betreffen und in einem inneren Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis stehen (BAG, 19.07.2012 – 2 AZR 782/11). Sie sollen ein möglichst vollständiges, wahrheitsgemäßes und sorgfältiges Bild über die relevanten Verhältnisse des Mitarbeiters geben (BAG, 07.05.1980 - 4 AZR 214/78). Unterlagen sind aus den Akten


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?