Tarifvertrag - Geltungsbereich

 Information 

Bei der Frage, ob der Tarifvertrag für das jeweilige Arbeitsverhältnis Anwendung findet, ist unter anderem der Geltungsbereich entscheidend. Grundsätzlich sind in jedem Tarifvertrag der räumliche, fachliche bzw. betriebliche, zeitliche und persönliche Geltungsbereich festgelegt. Während der zeitliche Geltungsbereich üblicherweise am Ende des Tarifvertrags geregelt ist, befindet sich in der Regel eine Bestimmung des räumlichen, fachlichen bzw. betrieblichen und persönlichen Geltungsbereichs zu Beginn des Tarifvertrags.

1. Räumlicher Geltungsbereich

Der räumliche Geltungsbereich legt die räumliche bzw. regionale Reichweite des Tarifvertrags fest. Der räumliche Geltungsbereich kann sich auf die gesamte Bundesrepublik Deutschland erstrecken, auf die alten oder neuen Bundesländer, auf einzelne Bundesländer oder Teile von Bundesländern sowie auf Kreis-, Stadt- oder Ortsebene.

2. Fachlicher bzw. betrieblicher Geltungsbereich

Der fachliche bzw. betriebliche Geltungsbereich bezieht sich auf die Art der Arbeit und die Zuordnung zu einem bestimmten Betrieb bzw. Wirtschaftszweig, für den der Tarifvertrag gelten soll.


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?