Ethikrichtlinien - Grundlagen

 Information 

1. Allgemeines

Der Wert eines Unternehmens wird durch viele Kriterien bestimmt. Die rein wirtschaftlichen Faktoren prägen nur einen Teil davon. Das Ansehen in Fachwelt und Öffentlichkeit wird mehr und mehr durch ethische Standards bestimmt: Ethikrichtlinien, zu deren Einhaltung sich das Unternehmen und seine Mitarbeiter verpflichten. Während das deutsche Gesetzesrecht - mit Ausnahme des § 33 Abs. 1 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) - keine besonderen Vorschriften über die Einführung von Ethikrichtlinien (auch: Code of conduct oder Verhaltensregeln) kennt, sieht das auf internationalem Gebiet anders aus.

Praxistipp:

Auch wenn ein Betrieb oder Unternehmen in Deutschland durch eine ausländische Regelung verpflichtet wird, Ethikrichtlinien einzuführen: Es gilt deutsches Arbeitsrecht. So sieht § 87 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG beispielsweise vor, dass der Betriebsrat in Fragen der Ordnung des Betriebs und des Verhaltens der Arbeitnehmer im Betrieb mitzubestimmen hat.


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?