Mindestlohn - Gesetzlicher Mindestlohn

 Information 

Entlohnungsbedingungen, die ein existenzsicherndes Einkommen ermöglichen, sind zu allererst in internationalen Abkommen geregelt. So steht in Art. 23 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte: "Jeder Mensch, der arbeitet, hat das Recht auf angemessene und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert und die, wenn nötig, durch andere soziale Schutzmaßnahmen zu ergänzen ist." Doch die Interpretation dessen, was "angemessen" in diesem Sinne ist, lässt vieles offen.

1. Gesetzlicher Mindestlohn seit 2015

Am 11.07.2014 hatte der Bundesrat dem "Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie (Tarifautonomiestärkungsgesetz)" zugestimmt. Damit war der Weg frei für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn. Dieser lag laut MiLoG bei 8,50 EUR die Stunde und galt für

  • alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über 18 Jahren (unabhängig von ihrer Nationalität),
  • Schülerinnen und Schüler, wenn sie 18 Jahre oder älter sind oder bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen,
  • 450-EUR-Kräfte (heute: 520-EUR-Kräfte),

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?