Kommunikation - Das Schwarze Brett

 Kurzinfo 

Das Schwarze Brett sollte trotz der Möglichkeiten, welche die neuen Medien bieten, nicht stiefmütterlich behandelt werden. Es ist und bleibt das für alle sichtbare "Schaufenster des Betriebsrats".

Nachfolgend einige Tipps für Aufbau und Pflege der schwarzen Bretter:

  • Es sollten Mitglieder benannt werden, die für die Pflege und Gestaltung der Bretter verantwortlich sind.

  • Es ist zu prüfen, ob die Standorte der Bretter optimal sind und ob sie in ausreichender Zahl vorhanden sind. In größerer Betrieben genügt selten nur ein Brett.

  • Die Gestaltung der Schwarzen Bretter sollte aktuell, informativ und übersichtlich sein.

Der Betriebsrat sollte über einen eigenen Briefbogen verfügen, der insbesondere auch für die Aushänge am Schwarzen Brett genutzt wird und die Information auf den ersten Blick als Betriebsrats-Mitteilung erkennbar macht. Es sollte zur Gewohnheit werden, alle schriftlichen Mitteilungen auf einheitlichem Papier, in immer gleicher Gestaltung und Schriftart zu


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?