Berufsbildung

 Normen 

§§ 96 bis 98 BetrVG

 Information 

1. Allgemeines

Der Begriff der Berufsbildung ist umfassend, er schließt die berufliche Ausbildung, die Fortbildung und die Umschulung mit ein und definiert einen weiten Bereich, der einen Zuwachs an Fertigkeiten, Kenntnissen und Wissen beschreibt. Ein enger Bezug zur Personalplanung gemäß § 92 BetrVG ist offensichtlich. Auch hier genießt der Betriebsrat ein Initiativrecht auf Grund der hohen Bedeutung der Berufsbildung für die Arbeitnehmer.

2. Förderung der Berufsbildung

Der Betriebsrat hat gemäß § 96 Abs. 1 BetrVG zusammen mit dem Arbeitgeber im Rahmen der betrieblichen Personalplanung und im Zusammenhang mit den für die Berufsbildung und den für die Förderung der Berufsbildung zuständigen Stellen die Berufsbildung der Arbeitnehmer zu fördern. Der Arbeitgeber hat auf Verlangen des Betriebsrats mit diesem Fragen der Berufsbildung der Arbeitnehmer des Betriebs zu beraten, wozu der Betriebsrat Vorschläge unterbreiten kann.

Praxistipp:

Falls in Ihrem Betrieb ein


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?