Sprecherausschuss - Geschäftsführung

 Normen 

§ 11 SprAuG

§ 12 SprAuG

§ 13 SprAuG

§ 14 SprAuG

§ 15 SprAuG

 Information 

1. Vorsitz

Der Sprecherauschuss wählt aus seiner Mitte den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. Die Wahl erfolgt in einer konstituierenden Sitzung, die der Wahlvorstand vor Ablauf einer Woche nach den Wahltag einzuberufen hat. An der Wahl des Vorsitzenden muss mindestens die Hälfte der Mitglieder des Sprecherausschusses teilnehmen.

Der Vorsitzende des Sprecherausschusses oder im Falle seiner Verhinderung dessen Stellvertreter vertreten den Sprecherausschuss im Rahmen der von ihm gefassten Beschlüsse. Zur Entgegennahme von Erklärungen, die dem Sprecherausschuss gegenüber abzugeben sind, ist der Vorsitzende (bzw. sein Stellvertreter) berechtigt.

2. Übertragung von Aufgaben

Die laufenden Geschäfte können wie bei kleineren Betriebsräten auf den Vorsitzenden oder andere Mitglieder des Sprecherausschusses übertragen werden, § 11 Abs. 3 SprAuG.

Die Errichtung eines Betriebsausschusses ist dagegen nicht vorsehen.

3. Sitzungen

Der Vorsitzende hat die Sitzungen des Sprecherausschusses einzuberufen. Er setzt


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?