Wirtschaftsausschuss - Bildung

 Normen 

§ 107 BetrVG

 Information 

1. Errichtung des Wirtschaftsausschusses

Der Wirtschaftsausschuss wird für ein Unternehmen gebildet, nicht für einen oder mehrere Betriebe. Für Konzerne ist die Errichtung eines Wirtschaftsausschusses nicht vorgesehen. In der Regel ist in allen Unternehmen mit mehr als 100 ständig beschäftigten Arbeitnehmern gemäß § 106 BetrVG ein Wirtschaftsausschuss zu bilden. Maßgebend ist der allgemeine Arbeitnehmerbegriff des Betriebsverfassungsgesetzes.

Ein Wirtschaftsausschuss ist auch dann zu bilden, wenn mehrere Unternehmen gemeinsam einen einheitlichen Betrieb mit i.d.R. mehr als 100 Arbeitnehmern betreiben und keines der beteiligten Unternehmen für sich alleine die erforderliche Beschäftigtenzahl erreicht (BAG, 01.08.1990 - 7 ABR 91/88).

Hinweis:

Im Übrigen kann in Unternehmen mit weniger als 100 ständig beschäftigten Arbeitnehmern ein Wirtschaftsausschuss nur auf der Grundlage einer freiwilligen Betriebsvereinbarung gebildet werden.

Die Amtszeit der Mitglieder des Wirtschaftsausschusses endet, wenn die


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?