Schulungen - Träger der Veranstaltung

 Normen 

§ 37 BetrVG

 Information 

Die klassischen Träger der Schulungen für Betriebsräte sind traditionell die Gewerkschaften. Schulungen können nur einen Tag, aber auch eine ganze Woche dauern. Referenten sind dort meist langjährige oder erfahrene ehemalige Betriebsratsmitglieder.

Neben den Gewerkschaften bieten eine Vielzahl anderer Anbieter (Arbeitgeberverbände, Parteien, Universitäten und sonstige private Anbieter) Betriebsräteschulungen an.

Hinweis:

Der Arbeitgeber kann den Betriebsrat nicht darauf verweisen, dass er seine Mitglieder zu einem vom Betrieb oder vom Arbeitgeberverband angebotenen Veranstaltung schickt. Denn das würde bedeuten, dass der Betriebsrat "Gegnerschaft im eigenen Lager" hinnehmen müsste.

Die Programme bekommt der Betriebsrat oft ungefragt ins Haus geschickt. Die privaten Anbieter locken meist mit erstklassigen Hotels, die natürlich eine entsprechende Verpflegung anbieten. Bei längeren Seminaren sind meist auch die Veranstaltungsorte in landschaftlich reizvollen Umgebungen wie dem Bodensee oder auf der Insel Rügen angesiedelt. Die Seminare der Gewerkschaften sind


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?