Allgemeine Aufgaben - Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 Normen 

§ 80 BetrVG

 Information 

Die - durch die Novellierung des BetrVG im Jahr 2001 - neu eingeführte Norm des § 80 Abs 1 Nr. 2b BetrVG soll nach dem Willen des Gesetzgebers für eine familienfreundlichere Gestaltung der betrieblichen Arbeitszeit sorgen, die es den Arbeitnehmern leichter macht, ihre familiären Pflichten wie die Betreuung eines kleinen Kindes oder pflegebedürftiger Angehöriger mit der Erfüllung arbeitsvertraglicher Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen.

Dazu kann der Betriebsrat beim Arbeitgeber ein ganzes Bündel von Maßnahmen beantragen, wie beispielsweise

  • betriebliche Kinderbetreuungseinrichtungen,

  • Telearbeitsplätze

  • familienfreundliche Arbeitszeiten, z.B. Teilzeit,

  • individuelle Arbeitszeitgestaltung, z.B. Gleitzeit,

  • verlängerte Elternzeit

  • Arbeitsbefreiung aus familiären Gründen.

 Siehe auch 

Praxiskommentar zu § 80 BetrVG

Allgemeine Aufgaben - Überblick

 Arbeitshilfe 

Checkliste - Teilzeitarbeit

Musterbetriebsvereinbarung - Förderung/Kinderbetreuung

Musterbetriebsvereinbarung - Gleitzeit

Musterbetriebsvereinbarung - Teilzeitarbeit

Musterbetriebsvereinbarung - Telearbeit.


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?