Allgemeine Aufgaben - Förderung und Sicherung der Beschäftigung

 Normen 

§ 80 BetrVG

§ 92a BetrVG

 Information 

Angesichts breit angelegter Umstrukturierungen und Fusionen von Unternehmen sind viele Betriebsräte in den vergangenen Jahren mit Personalabbaumaßnahmen konfrontiert gewesen.

Laut Gesetz (§ 80 Abs. 1 Nr. 8 BetrVG) sind die Gremien in diesem Zusammenhang aufgefordert, Initiativen zu entwickeln, die die Beschäftigung im Betrieb fördern und sichern. Ergänzend dazu sieht § 92a BetrVG vor, dass der Betriebsrat als eine Art Co-Manager dem Arbeitgeber Vorschläge zur Beschäftigungssicherung unterbreiten kann, z.B.:

  • flexible Gestaltung der Arbeitszeit

  • Abbau von Überstunden

  • Förderung von Teilzeitarbeit und Altersteilzeit

  • neue Formen der Arbeitsorganisation

  • Änderungen der Arbeitsverfahren und Arbeitsabläufe

  • Qualifizierung der Arbeitnehmer

  • Alternativen zur Ausgliederung von Arbeit

  • Produktions- und Investitionsprogramme

Um dieser mehr als anspruchsvollen Aufgabe gerecht zu werden, kann der Betriebsrat nach § 80 Abs. 3 BetrVG dazu Sachverständige (z.B. eine Unternehmensberatung oder die Technologieberatungsstelle einer Gewerkschaft


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?