Betriebsausschuss - Bildung

 Normen 

§ 27 BetrVG

 Information 

1. Voraussetzungen

In Betrieben mit mehr als neun Betriebsratsmitgliedern (ab 201 Mitarbeiter gemäß § 9 BetrVG) bildet der Betriebsrat einen Betriebsausschuss (§ 27 BetrVG). Die Bildung des Betriebsausschusses gehört zu den Pflichtaufgaben des Betriebsrats.

Bei Betriebsräten, mit weniger als neun Betriebsratsmitgliedern kann kein Betriebsauschuss gebildet werden. § 27 Abs. 4 BetrVG sieht aber vor, dass bei diesen Betriebsräten die laufenden Geschäfte auf den Betriebsratsvorsitzenden übertragen werden können. Die Übertragung der laufenden Geschäfte auf den Betriebsratsvorsitzenden kann der Betriebsrat mit einfacher Stimmenmehrheit durch Beschluss vornehmen.

2. Größe und Zusammensetzung

Ihm gehören auf jeden Fall der Betriebsratvorsitzende und dessen Stellvertreter an (geborene Mitglieder) und je nach Größe des Betriebsrats drei bis neun weitere Ausschussmitglieder. Empfehlenswert ist auch die Bestellung von


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?