AGG - Kontrollfunktion

 Information 

Durch die Einführung des AGG sind dem Betriebsrat weitere Kontrollrechte erwachsen, welche teilweise die bisherigen im Betriebsverfassungsgesetz enthaltenen Rechte ergänzen.

Die bisherige Gesetzessystematik zur Überwachung der Einhaltung der Pflichten des Arbeitgebers durch den Betriebsrat bzw. einer Gewerkschaft einerseits und der Geltendmachung von Individualansprüchen durch den Benachteiligten selbst anderseits wurde beibehalten. Der Betriebsrat soll als Interessenvertreter aller Arbeitnehmer die Voraussetzungen für ein gerechtes und diskriminierungsfreies Betriebsklima schaffen, während jeder Mitarbeiter selbst für die Durchsetzung seiner individuellen Ansprüche verantwortlich ist. Dabei kann und soll der Betriebsrat aber unterstützend tätig sein und der Möglichkeit willkürlicher Einflussnahme oder benachteiligenden Maßnahmen des Arbeitgebers entgegenwirken.

Der Betriebsrat ist schon nach § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG verpflichtet, darüber zu wachen, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen eingehalten werden. Dazu zählt insbesondere auch das AGG. Der


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?