Betriebsratssitzung - Ablauf

 Normen 

§ 29 BetrVG

 Information 

1. Überblick

Die Leitung der Betriebsratssitzung gehört zu den Aufgaben des Betriebsratsvorsitzenden. Dieser

  • eröffnet die Sitzung,

  • sorgt dafür, dass die Tagesordnung abgearbeitet wird,

  • leitet die Diskussionen,

  • führt die Abstimmungen durch und stellt die Ergebnisse fest und lässt diese im Protokoll festhalten,

  • sorgt dafür, dass sich die vor Ort Teilnehmenden korrekt in die Anwesenheitsliste eintragen bzw. im Fall einer digitalen oder hybriden Sitzung die per Video bzw. Telefon zugeschalteten Mitglieder ihre Teilnahme in Textform (E-Mail) bestätigen

  • und schließt die Sitzung.

Die Verpflichtung zur Sitzungsleitung schließt nicht aus, dass innerhalb des Sitzungsablaufs bestimmte Aufgaben delegiert werden. Der Vorsitzende muss aber formal die Gesamtleitung der Sitzung behalten. Vorteil einer Delegation von Aufgaben ist, dass auch die übrigen Betriebsratsmitglieder mit Aufgaben wie Sitzungsvorbereitung und -durchführung vertraut werden und auf diese Weise auch Koordinationsaufgaben im Betriebsrat trainieren können.

Der


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?