Befristung - Ältere Arbeitnehmer

 Information 

1. Allgemeines

Der Arbeitsmarkt kennt so genannte "Problemgruppen". Die wachsenden Anforderungen des Arbeitslebens stellen manche Arbeitnehmer schlicht ins Abseits. Das trifft nicht nur auf Jugendliche, Schwerbehinderte und soziale Randgruppen zu. Ein beachtenswerter Teil schwer vermittelbarer Arbeitnehmer sind Mitarbeiter ab dem vollendeten 52. Lebensjahr. Auch sie müssen die Möglichkeit haben, eine Einstellung zu finden.

Praxistipp:

Der Gesetzgeber hat für Arbeitgeber, die Arbeitnehmer beschäftigen möchten, "deren Vermittlung wegen in ihrer Personen liegender Gründe erschwert ist", einen Anreiz geschaffen: Sie können bei der Agentur für Arbeit zum Ausgleich von Minderleistungen einen Eingliederungszuschuss beantragen (§ 88 SGB III). Zu dieser Personengruppe gehören auch älter Arbeitnehmer. Bei Arbeitnehmern ab 50 kann die Förderungsdauer statt der sonst üblichen 12 sogar 36 Monate betragen - vorausgesetzt, die Förderung hat bis zum 31.12.2023 begonnen (§ 89 Satz 3 SGB III).

D

Speziell für ältere Arbeitnehmer ab 52+ wurde der § 14


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?