Heimarbeit - Allgemeines

 Information 

1. Allgemeines

Der Mensch ist zur Sicherung seines Lebensunterhalts auf Einkünfte angewiesen. Die Erwerbstätigen zufließenden Mittel können aus selbstständiger oder abhängiger Tätigkeit stammen. Das Gros der Bundesbürger ist - wenn keine Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld, Hartz IV oder Renten gezahlt werden - darauf angewiesen, gegen Entgelt zu arbeiten. Dazu wird in der Regel ein Arbeitsvertrag geschlossen. Dieser Arbeitsvertrag besiegelt ein Beschäftigungsverhältnis, bei dem der Arbeitnehmer eine Tätigkeit nach Weisungen ausübt und in die Organisation des Weisungsgebers eingegliedert ist (s. dazu § 7 Abs. 1 SGB IV).

Praxistipp:

Während Arbeitnehmer in der Regel im Betrieb des Arbeitgebers arbeiten oder zumindest in dessen betriebliche Arbeitsabläufe eingebunden sind, wählt der Heimarbeiter seine Arbeitsstätte selbst. Das kann seine Wohnung sein, aber auch eine andere selbstgewählte Betriebsstätte. Die rechtliche Form der Heimarbeit wird - je nach Vereinbarung - ein zivilrechtlicher Dienst-, Werk-, Werklieferungs- oder


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?