Gewerkschaft - Aufbau

 Information 

Die Gewerkschaften sind ähnlich aufgebaut. Anhand des Aufbaus des Deutsche Gewerkschaftsbunds (DGB) wird zunächst der typische Aufbau einer Gewerkschaft dargestellt:

Wie sich der Abbildung entnehmen lässt, gibt es mittlerweile nur noch acht Mitgliedsgewerkschaften, die sich wiederum in Landesbezirke und diese in Orts- und Kreisverwaltungen unterteilen. Früher gab es viel mehr einzelne selbstständige Gewerkschaften unter dem Dach des DGB.

So ist 2001 durch den Zusammenschluss von fünf Einzelgewerkschaften (DAG, DPG, HBV, IG-Medien und ÖTV) die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di entstanden. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mit gebündelten Kräften als moderne Dienstleistungsgewerkschaft ein kompetenter Sozialpartner für die Dienstleistungsbranche zu sein. Ob und wie die gesteckten Ziele erfüllt werden, muss die Zukunft zeigen. Weitere Informationen gibt es unter www.verdi-net.de im Internet.

Der DGB ist demokratisch von unten nach oben aufgebaut. Dies zeigt sich darin, dass die Delegierten auf den unterschiedlichen Ebenen, in den Regionen, den


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?