Erlöschen der Mitgliedschaft im Betriebsrat

 Normen 

§ 24 BetrVG

 Information 

Die Mitgliedschaft im Betriebsrat erlischt nach § 24 Abs. 1 BetrVG durch:

  • Ablauf der Amtszeit: Hierunter fällt sowohl der Ablauf der regelmäßigen Amtszeit als auch der Ablauf der verlängerten Amtszeit. Die Amtszeit des Betriebsrats endet auch mit der erfolgreichen Anfechtung der Betriebsratswahl und der Auflösung des Betriebsrats durch das Arbeitsgericht.

  • Niederlegung des Betriebsratsamts: Das Betriebsratsmitglied kann jederzeit - ohne an Formvorschriften gebunden zu sein - sein Amt niederlegen. Eine Niederlegung des Betriebsratsamtes ist endgültig und kann nicht wieder zurückgenommen werden.

  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses: Dabei kommt es auf die rechtliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses an. Ruht das Arbeitsverhältnis lediglich, z.B. bei Wehrdiensteinberufung oder bei der Elternzeit, so führt dies nicht zu einem Erlöschen der Mitgliedschaft im Betriebsrat. Deshalb haben auch Streik oder Aussperrung keinen Einfluss auf die


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?