Entgeltfortzahlung - Aufwendungsausgleich

 Information 

1. Allgemeines

Der Arbeitgeber hat bisweilen schwer unter der finanziellen Last Entgeltfortzahlung zu tragen. Die Bundesregierung hatte in diesem Punkt ein Einsehen und hat das lange Zeit noch im Rest-LFZG versteckte Erstattungsrecht geändert. Das "Gesetz über den Ausgleich von Arbeitgeberaufwendungen und zur Änderung weiterer Gesetze" vom 22.12.2005 (BGBl. I 2005, S. 3686 ff.) schafft seit Jahren Abhilfe - wenn auch nicht für alle: "Gesetz über den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlung" - kurz Aufwendungsausgleichsgesetz oder AAG - heißt das Regelwerk, das ab dem 01.01.2006 für eine gerechtere Verteilung von Krankheits- und Mutterschaftskosten sorgt und zuletzt mit Art. 6 Abs. 10 des Gesetzes vom 23.05.2017 (BGBl. I S. 1228) geändert wurde.

Praxistipp:

Für Arbeitgeber und Personaler ist auf den ersten Blick oft nicht klar, welches Arbeitsentgelt im U1-Verfahren erstattet wird. Bevor man bestimmte Positionen erst gar nicht ansetzt, sollte man


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?