Aufwendungsausgleich - U1-Verfahren

 Information 

1. Allgemeines

Der Arbeitgeber mit nicht mehr als 30 Arbeitnehmern hat nach § 1 Abs. 1 Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) Anspruch auf Erstattung seiner Aufwendungen für die Entgeltfortzahlung (s. dazu Gliederungspunkt 2). Die Erstattung ist für ihn aber nicht gratis. Das AAG zwingt ihn zur Teilnahme am sogenannten U1-Verfahren. Damit wird die Last Entgeltfortzahlung auf mehrere Arbeitgeberschultern verteilt (s. dazu Gliederungspunkt 4.). Die Mittel zur Duchführung des U1-Verfahrens werden von den am Ausgleich beteiligten durch gesonderte Umlagen aufgebracht - die auch die erforderlichen Verwaltungskosten angemessen berücksichtigen müssen.

Praxistipp:

Der Anspruch des Arbeitgebers auf Erstattung seiner Aufwendungen verjährt gemäß § 6 Abs. 1 AAG innerhalb von vier Jahren. Die Frist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Hat ein Arbeitgeber bei der ausgleichspflichtigen Krankenkasse


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?