Nachtarbeit

 Information 

1. Allgemeines

Der Gesetzgeber lässt Nachtarbeit nur unter bestimmten Voraussetzungen zu. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Das nächtliche Schaffen belastet die Gesundheit und ist neben anderen Beeinträchtigungen auch mit einem erheblichen Freizeitverzicht verbunden. Nachtarbeit war im nationalen Arbeitsrecht schon lange geregelt, trotzdem hat die EU mit ihrer Richtlinie 2003/88/EG über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung noch eins draufgesetzt. Sie verpflichtet die Mitgliedsstaaten unter anderem, die erforderlichen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz zu treffen und Nachtarbeit für bestimmte Arbeitnehmergruppen besonders zu regeln. Zudem sieht sie ein Recht der Nachtarbeitnehmer vor, sich vor und regelmäßig während der Nachtarbeit unentgeltlich untersuchen zu lassen. Die Richtlinie 2003/88/EG wurde in nationales Recht umgesetzt. Das ArbZG enthält nun die grundlegenden, dem EU-Recht angepassten Vorschriften der Nachtarbeit.

Praxistipp:

Viele Vorgaben des ArbZG sind


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?