Arztbesuch

 Information 

Arztbesuche führen in der betrieblichen Praxis immer wieder zu Verärgerungen. Arbeitgeber verstehen nicht, warum sie während der Arbeitszeit erfolgen müssen, Arbeitnehmer sehen häufig nicht ein, dafür ihre Freizeit zu opfern.

Im Grunde ist ein Arztbesuch Privatsache des Arbeitnehmers und gehört deswegen auch in die arbeitsfreie Zeit. Ein Arbeitnehmer kann seinen Arzt vor oder nach der Arbeit aufsuchen. Vorausgesetzt natürlich, er bekommt einen Termin.

Beispiel:

Teilzeitmitarbeiterin T arbeitet nur vormittags. Von ihr kann erwartet werden, dass sie ihre Arztbesuche nachmittags in der Freizeit macht.

Vollzeitmitarbeiter V hat im rollierenden System immer einen ganzen freien Tag in der Woche. Er muss seine Arztbesuche daher auf diesen freien Tag legen oder eben versuchen, einen Termin vor oder nach Arbeitsbeginn zu bekommen.

Daneben gibt es Fälle, in denen die Freizeit nicht für Arztbesuche genutzt werden kann.

Beispiel:

Der arbeitsfreie Tag des Vollzeitmitarbeiters V ist


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?