Auf den Chefsesseln sitzen deutlich mehr Männer als Frauen – nach wie vor. Die Chancen der Frauen auf eine Leitungsposition sind umso größer, je höher der Frauenanteil unter den Beschäftigten ist. Das zeigt eine Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Gerade einmal 14 Prozent der Frauen haben eine Führungsposition inne. Bei den Männern beträgt dieser Anteil 32 Prozent. Doch dieser Unterschied ist nicht der einzige, weitere kommen hinzu: Die Teams der Frauen sind erheblich kleiner. Zu den männlich geführten Teams klafft eine Lücke von 18 Mitarbeitern. Auch mangelt es bei Gehaltserhöhungen oder Beförderungen an Gerechtigkeit: Die Frauen fühlen sich häufiger übergangen.

Doch nur ein kleiner Teil der Unternehmen zieht aus diesen Angaben den Schluss, es müsse sich etwas ändern in der Arbeitswelt, um beiden Geschlechtern gleiche Chancen einzuräumen. Gerade einmal ein Viertel der deutschen Unternehmen hat sich vorgenommen, mehr Managementpositionen mit Frauen zu besetzen. Insbesondere die größeren Betriebe fallen positiv auf und wollen hier Zeichen setzen.

“Die Ergebnisse des Monitore zeigen, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen”, betont Professorin Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability und Themenbotschafterin der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) für Chancengleichheit & Diversity. Auch weist sie darauf hin, dass gemischtgeschlechtliche Teams in der Regel erfolgreicher agieren als überwiegend homogen besetzte Teams.

Die meisten Frauen in der Führungsebene gab es 2014 mit 43 Prozent in der Branche Information und Kommunikation. Hier ist übrigens die Hälfte der Beschäftigten weiblich. Nachdenklich stimmt allerdings, dass der Frauenanteil bei den Leitungspositionen zwei Jahre zuvor mit 51 Prozent doch wesentlich höher war.

Basis dieser BMAS-Analyse ist eine Längsschnittstudie, für die 770 Personalverantwortliche und 7.100 Beschäftigte befragt worden sind.

Aktuelle Beiträge

Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Jetzt erkunden »
Jetzt erkunden »
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
BetriebsratsPraxis24 Newsletter
Holen Sie sich noch mehr Input für Ihre Betriebsratsarbeit.
Jetzt anmelden »
Jetzt abonnieren »
BetriebsratsPraxis24 Newsletter