Das IAB-Arbeitsmarktbarometer, der Frühindikator für den Arbeitsmarkt, ist im September im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Punkte gesunken. Da er mit 100,4 Punkten freilich über der neutralen 100er-Marke liegt, werden dennoch für den Arbeitsmarkt leicht positive Aussichten signalisiert.

Das Arbeitsmarktbarometer setzt sich aus zwei Komponenten zusammen. Komponente A prognostiziert die Entwicklung der saisonbereinigten Arbeitslosenzahlen für die nächsten drei Monate. Komponente B skizziert die kommende Entwicklung der Beschäftigung. Der Gesamtwert des Barometers wird aus beiden Komponenten gebildet und blickt voraus auf die gesamte Entwicklung des Arbeitsmarktes.

Der aktuelle Gesamtwert des IAB-Arbeitsmarktbarometers von 100,4 Punkten ergibt sich aus der Beschäftigungskomponente B mit 103,7 Punkten und der Komponente A wie Arbeitslosigkeit in Höhe von 97,1 Punkten im September. Damit entferne sich dieser Wert weiter von der neutralen Marke 100. Dies deute auf steigende Arbeitslosigkeit hin.

Fachkräftemangel und Energiekrise

Warum das so ist, erklärt Professor Dr. Enzo Weber, Leiter eines IAB-Forschungsbereichs, kurz und bündig: „Arbeitskräftemangel triff auf Energiekrise. Der boomende Arbeitsmarkt bekommt einen Dämpfer“.

Basis dieses Frühindikators des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in der Bundesagentur für Arbeit ist eine allmonatliche Umfrage unter den lokalen Arbeitsagenturen.

Das European Labour Market Barometer, ein Frühindikator aus den Informationen von achtzehn europäischen Arbeitsverwaltungen, zeigt im September zum fünften Mal hintereinander einen sinkenden Wert und liegt nun genau bei 100 Punkten.

Die Komponente A erreicht 98,3 Punkten, deutet also auf eine steigende Arbeitslosigkeit in den europäischen Ländern hin. Die Komponente B belegt mit 101,7 Punkten noch den positiven Bereich. Somit ist auch für die erfassten Länder eine „eher positive Beschäftigungsentwicklung bei gleichzeitig ansteigender Arbeitslosigkeit zu erwarten“, fasst das IAB den aktuellen Stand zusammen.

Aktuelle Beiträge

BetriebsratsPraxis24 Newsletter
Holen Sie sich noch mehr Input für Ihre Betriebsratsarbeit.
Jetzt anmelden »
Jetzt abonnieren »
BetriebsratsPraxis24 Newsletter